Mit Affiliate Marketing Geld verdienen? Das sollten Sie dabei beachten

Inhaltsverzeichnis

Das sogenannte Affiliate Marketing wird bei zahlreichen Unternehmen immer
beliebter. Sie fragen sich, was darunter verstanden wird und wie Affiliate Marketing
funktioniert? Dann sind Sie hier genau richtig!

Definition Affiliate Marketing

Unter dem Begriff Affiliate Marketing wird sozusagen die Zusammenarbeit zwischen
zwei Affiliate-Partnern verstanden. Das bedeutet, dass der Verkäufer (Merchant) und
der Betreiber einer Website (Affiliate) eine Kooperation geschlossen haben. Im
Rahmen dieser Kooperation stellt der Betreiber der Website dem Verkäufer diverse
Werbemöglichkeiten auf seiner eigenen Website zur Verfügung.

Der Verkäufer kann die Waren beispielsweise mittels Verlinkungen oder Banner in die
Website einbauen. Dafür erhält der Verkäufer einer Provision. Somit wird dieser bei
jedem Kauf eines Produktes auch daran beteiligt. Folgende Kriterien haben Einfluss auf
die Provision:

  • Zeitraum der Werbung
  • Anzahl der Werbeeinblendungen
  • Eingegangene Bestellung
  • Klick auf die Werbung
  • Gewonnener Kontakt von Kund*innen

Mit Affiliate Marketing Geld verdienen

Wie das Grundprinzip des Affiliate Marketings funktioniert, wissen Sie nun bereits.
Doch welche Vergütungsmodelle gibt es eigentlich? Diese Modelle finden im Affiliate
Marketing häufige Verwendung:

Pay per Lead

Wie der Name schon verrät, wird bei der Pay-per-Lead-Methode der Verkäufer nach
Anzahl der Kund*innen bezahlt. Das bedeutet, dass sobald Kund*innen sich für einen
Newsletter anmelden oder einen Account erstellen, erhält der Affiliate-Partner seine
Provision. Die Höhe der Vergütung ist hierbei jedoch sehr schwankend – diese kann
wenige Cents betragen oder sich im unteren dreistelligen Bereich befinden.

Pay per Sale

Bei diesem Vergütungsmodell handelt es sich um die am häufigsten genutzte
Zahlungsart im Affiliate Marketing. Hierbei erhält der Verkäufer eine Provision, sobald
ein Artikel gekauft wurde. In der Regel richtet sich die Höhe der Provision nach einem
fest vereinbarten prozentualen Anteil der Kaufsumme. Das bedeutet, dass bei einer
Kaufsumme von 100 Euro und einem Provisionsanteil von 10% der Verkäufer dabei 10
Euro erhalten würde.

Pay per Click

Das Vergütungsmodell Pay per Click sorgt dafür, dass der Affiliate einen festen Betrag
erhält, sobald das entsprechende Produkt angeklickt wurde. Jedoch wird dieses
Vergütungsmodell im Affiliate Marketing nicht mehr häufig genutzt. Die Höhe der
Provision beträgt in den meisten Fällen etwa 2 bis 20 Cent pro Klick.

Affiliate Programme

Wie erfolgreich Sie mit Affiliate Marketing sein können, hängt von einem großen Anteil
des richtigen Affiliate Programmes ab. Zudem müssen Sie die Bedürfnisse Ihrer
Besucher*innen erkennen und verstehen. Das bedeutet, dass Sie möglicherweise auf
schlichte Werbeeinblendungen verzichten sollten und stattdessen den Fokus auf
direkte Empfehlungen für die jeweilige Zielgruppe setzen sollten. Hierbei sollten Sie
zudem folgendes beachten:

  • Achten Sie darauf, dass Sie Produkte nicht bloß bewerben. Sprechen Sie lieber
    Empfehlungen aus. Machen Sie den Kund*innen deutlich, weshalb sie dieses
    Produkt unbedingt benötigen.
  • Legen Sie den Fokus auf Mehrwert. Benötigt der Kunde wirklich dieses Produkt?

Besitzen Sie eine Website oder einen Social-Media-Kanal, können Sie auch auf eine der
zahlreichen Affiliate Netzwerke zurückgreifen. In Affiliate Netzwerken sammeln sich
viele Affiliates, bei denen man sich als Verkäufer bewerben kann. Das bekannteste
Affiliate Netzwerk ist mit Abstand Digistore24. Hier werden drei unterschiedliche
Affiliate Links angeboten, mit denen mal als Vendor (Verkäufer/Lieferant) Geld
verdienen kann.

1. Content-Link
Der Content-Link kann auf jede beliebige Seite verlinken.

2. Promo-Link
Dieser führt Besucher*innen auf die Verkaufsseite des jeweiligen Produktes.

3. Verkaufsseiten URL mit GET-Parametern
Dieser Link kann ebenfalls auf jede beliebige Seite verlinken.

Amazon

Amazon wird als Werbepartner gerne im Affiliate Marketing genutzt. Affiliate-Partnern
werden eine Vielzahl an Werbemittel zur Verfügung gestellt. Darunter befinden sich
unter anderem:

  • Widgets
  • Banner
  • Textlinks

Die Höhe der Provision hängt stark von der Produktkategorie ab. Jedoch bewegt sich
diese in einer Spanne von 1 bis 10%. Besonders in den Kategorien Spiele, Möbel,
Kleidung sowie Schmuck und Schuhe erhalten Sie einen hohen Provisionsanteil.

Affilinet

Beim Affilinet Netzwerk „Affilinet“ handelt es sich um eine beliebte Plattform, die
bereits seit 1997 existiert. Allerdings werden Partnerprogramme, welche zu wenig
Umsatz versprechen, direkt abgelehnt.

AWIN

AWIN arbeitet derzeit mit weitaus mehr als 4000 Verkäufern zusammen. Somit kann
sich die Affiliate Plattform zu den größten in Europa zählen. AWIN weist ein Portfolio
mit einer Vielzahl an bekannten Marken in den unterschiedlichsten Branchen auf.
Jährlich werden etwa 90 Millionen Transaktionen auf der Plattform erzielt.
Neben den erwähnten Plattformen stehen Ihnen noch weitere Affiliate Netzwerke zur
Verfügung:

  • Trade Tracker
  • Belboon
  • Tradedoubler

Vorteile des Affiliate Marketings

Das Affiliate Marketing bietet Ihnen eine Reihe an attraktiven Vorteilen:

Niederschwelliger Einstieg

Der Einstieg in das Affiliate Marketing benötigt kein hohes Investment und ist daher
auf für Affiliate-Marketing-Anfänger geeignet. Somit können Sie ins Affiliate Marketing
starten, ohne dafür Eigenkapital zu benötigen.

Passives Einkommen

Natürlich müssen Sie am Anfang viel Zeit in den Aufbau des Affiliate Marketings
investieren. Wenn Sie jedoch eine gewisse Reichweite erreicht haben, erzielen Sie
Einkommen, ohne dafür aktiv etwas zu tun.

Affiliate Marketing als Nebenbeschäftigung

Affiliate Marketing eignet sich bestens, um neben dem Hauptbusiness eine weitere
Einkommensquelle zu generieren. Mit einem Hauptberuf sind Sie für die Anfänge
finanziell abgesichert und stürzen sich somit in kein finanzielles Risiko. Da Sie kein
Startkapital benötigen, ist das Affiliate Marketing eine optimale Möglichkeit für eine
Nebenbeschäftigung.

FAQ zum Affiliate Marketing

Was bedeutet Affiliate auf Deutsch?

Der englische Begriff „Affiliate“ bedeutet auf Deutsch „Partner“. Daher wird der Begriff
„Affiliate Marketing“ auch mit „partnerschaftlicher Zusammenarbeit“ übersetzt.

Ist Affiliate Marketing legal?

Affiliate Marketing ist legal. Allerdings sollten Sie vor der Nutzung von Affiliate-Links
die datenschutzrechtlichen Vorgaben beachten.

Was ist Affiliate Marketing einfach erklärt?

Beim Affiliate Marketing arbeiten Verkäufer und Websitenbetreiber zusammen. Der
Verkäufer (Merchant) verlinkt auf Produkte des Websitenbetreibers (Affiliate) und
erhält – je nach Vergütungsmodell – eine Provision.

Wie findet man Affiliates?

Affiliate Partner finden Sie in sogenannten Affiliate Netzwerken oder auf Affiliate
Plattformen. Die Affiliate Plattform Digistore24 oder auch die Nutzung von AmazonAffiliate-Links wird im Affiliate Marketing oft verwendet. Verkäufer können sich bei den
Affiliates bewerben und nach erfolgreicher Annahme über Provisionsanteile etc.
verhandeln.

Wie viel Geld verdient man mit Affiliate Marketing?

Die Höhe der Provision beim Affiliate Marketing ist vollkommen unterschiedlich und
richtet sich zudem auch nach dem Vergütungsmodell. Die Provision kann
beispielsweise ein Fixbetrag sein oder ein prozentualer Anteil der Kaufsumme. Kauft
ein Kunde ein Produkt für 80 Euro und der Verkäufer erhält davon einen prozentualen
Anteil von 10%, stehen diesem somit 8 Euro zu. Bei Amazon richtet sich der
Provisionsanteil vor allem auf die Produktkategorien. Hierbei werden einige Kategorien
mit 1% vergütet, andere hingegen mit 10% oder mehr.

Wie macht man Affiliate Marketing?

Beim Affiliate Marketing besteht eine Zusammenarbeit zwischen dem Verkäufer
(Merchant) und dem Betreiber einer Website (Affiliate). Hierbei verlinkt der Verkäufer
auf ein Produkt vom Affiliate-Partner. Je nach Vergütungsmodell erhält der Verkäufer
bei bestimmten Aktionen eine Provision.

Sie mögen den artikel?

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkedin teilen
Auf Pinterest teilen
Ronald Wendel

Ronald Wendel