Cache – was ist das eigentlich?

Inhaltsverzeichnis

Bestimmt haben Sie auch schon einmal gehört, dass Sie Ihren „Cache“ leeren sollen.
Doch was genau bedeutet das eigentlich? Erfahren Sie in diesem Artikel wissenswerte
Informationen rund um das Thema Cache.

Cache Definition

Unter dem Begriff Cache wird ein Zwischenspeicher oder Pufferspeicher verstanden.
Dieser kann sich entweder auf dem Browser, dem Server oder auf dem PC befinden.
Diese Art des Zwischenspeicherns sorgt dafür, dass ein schneller Zugriff auf bestimmte
Daten gewährleistet werden kann. Dies betrifft beispielsweise Daten, die kurzfristig
oder auch häufig aufgerufen werden (beispielsweise Login-Daten). Dabei werden diese
Daten im Hintergrund gespeichert, ohne dass Nutzer*innen nach ihrer Einstimmung
gefragt werden.

Cache Browser

Durch den Cache eines Browsers werden bestimmte Inhalte auf dem Computer
gespeichert. Sowie das Speichern von Daten im Hintergrund abläuft, sind auch die
Inhalte, die vom Cache gespeichert werden, für Nutzer*innen nicht sichtbar. Zudem
wird der Cache oftmals als „Kurzzeitgedächtnis“ eines Browsers bezeichnet. Somit
kann der Cache Browser schneller auf die gespeicherten Inhalte zugreifen als auf den
herkömmlichen Arbeitsspeicher (RAM).

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Sie befinden sich auf einer Website, während
Ihr Browser (Google, Safari etc.) hierbei im Hintergrund zahlreiche Inhalte speichert.
Entscheiden Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt dazu, die Website erneut zu
besuchen, zeigt Ihr Browser den Inhalt an, der im Cache gespeichert wurde. Dies
erkennen Sie beispielsweise daran, dass die Website schneller geladen wird.

Cache löschen – wozu ist das nötig?

Wie Sie bereits wissen, wird der Cache auch als Kurzzeitgedächtnis des Browsers
bezeichnet. Damit sich also nicht zu viele Informationen im Cache anhäufen, muss
dieser ab und an gelöscht werden. Wenn der Cache zu viele Informationen beinhaltet,
kann dies zu einer Verlangsamung Ihres Computers führen.

Da der Cache auch Login-Daten speichert, müssen Sie diese nach dem Löschen des
Cache-Speichers erneut eingeben.

Tipp: Neben dem Löschen des Cache-Speichers im Browser, kann der Cache auch in
den unterschiedlichsten Programmen oder Systemen gelöscht werden.

Sie möchten Ihren Firefox Cache oder Google Cache löschen? Kein Problem! Auch dies
können Sie mit nur wenigen Mausklicks tun. Erfahren Sie in nur wenigen Schritten, wie
Sie Ihren Cache löschen können (am Beispiel von Google Chrome). Weitere
Anleitungen zum Löschen Ihres Internet-Caches finden Sie online.

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Endgerät die Chrome App
  2. Öffnen Sie oben rechts das Symbol „Mehr“
  3. Wählen Sie „Verlauf Browserdaten löschen“ aus
  4. Wählen Sie einen Zeitraum aus
  5. Tippen Sie die Kästchen „Cookies und Websitedaten“ sowie „Bilder und Dateien im Cache“ an
  6. Bestätigen Sie, dass Sie alle Daten löschen möchten

FAQ zum Thema Cache

Was bringt es den Cache zu löschen?

Die Ladegeschwindigkeit Ihres Computers kann sich verbessern, wenn Sie ab und zu
den Cache löschen.

Kann man Cache bedenkenlos löschen?

Ja, den Cache können Sie vollkommen bedenkenlos löschen.

Was sagt die Cache Größe aus?

Je weiter sich die Größe des Caches am Prozessor befindet, desto weniger
Speicherkapazität ist vorhanden.

Was sind die Daten im Cache?

Daten, die sich im Cache befinden, sind Inhalte einer Website oder beispielsweise
Login-Daten.

 

Sie mögen den artikel?

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkedin teilen
Auf Pinterest teilen
Bekim

Bekim